Leichtathletik

Harting will kein Kandidat sein

SID
Robert Harting laboriert derzeit noch an einem Kreuzbandriss
© getty

Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat den Weltverband IAAF aufgefordert, ihn von der Kandidatenliste zum Welt-Leichtathleten des Jahres zu streichen. Das gab der Berliner am Samstag bekannt. "Wir haben moralisch mehr getan als andere - ich bitte um Entschuldigung! Wir müssen uns nicht damit messen", kommentierte Harting seine Entscheidung bei Facebook.

Harting war am Freitag von der IAAF unter anderem mit Justin Gatlin für die Ehrung nominiert worden. Weil der US-Sprinter von 2006 bis 2010 wegen Dopings gesperrt war, will Harting nun von der Liste genommen werden.

Der 29-Jährige, der in dieser Saison Europameister geworden ist, laboriert derzeit an einem Kreuzbandriss und droht sechs Monate auszufallen. Bislang hat noch kein Deutscher die Wahl zum Leichtathleten des Jahres gewonnen. Die Gewinner werden am 21. November während der IAAF-Gala in Monaco gekürt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung