"Bemerkenswerter und mutiger Schritt"

SID
Sonntag, 05.10.2014 | 18:26 Uhr
Robert Harting hat auf die Wahl zum Welt-Leichtathleten verzichtet
© getty
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, hat den Verzicht von Diskus-Olympiasieger Robert Harting auf die Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres begrüßt.

"Das ist ein bemerkenswerter, mutiger Schritt und ein wichtiges Zeichen gegen die Bagatellisierung von Doping im Sport", sagte Prokop der Rheinischen Post.

Harting war am Freitag von der IAAF unter anderem mit Justin Gatlin für die Ehrung nominiert worden. Weil der US-Sprinter von 2006 bis 2010 wegen Dopings gesperrt war, will Harting nun von der Liste genommen werden.

Der 29-Jährige, der in dieser Saison Europameister geworden ist, laboriert derzeit an einem Kreuzbandriss und droht sechs Monate auszufallen. Bislang hat noch kein Deutscher die Wahl zum Leichtathleten des Jahres gewonnen. Die Gewinner werden am 21. November während der IAAF-Gala in Monaco gekürt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung