Chinesische Hammerwerferin gedopt

SID
Freitag, 03.10.2014 | 12:29 Uhr
Zhang Wenxiu gewann 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking Bronze
© getty

Die Asienspiele in Incheon/Südkorea haben ihren sechsten Dopingfall. Die Chinesin Zhang Wenxiu, Goldmedaillengewinnerin im Hammerwurf, wurde positiv auf das verbotene Anabolikum Zeranol getestet und von den Spielen ausgeschlossen.

Die 28-Jährige hatte 2007 bei den Weltmeisterschaften und 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking jeweils Bronze gewonnen.

Vor Wenxiu waren bereits Nour-Aldin Al-Kurdi (Syrien/Karate), Mohammed Al Aifuri (Irak/Gewichtheben), Tai Cheau Xuen (Malaysia/Wushu), Chursched Beknasarow (Tadschikistan/Fußball) und Yi Sophany (Usbekistan/Soft Tennis) erwischt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung