Röhler und Craft auf Platz zwei

SID
Dienstag, 02.09.2014 | 22:23 Uhr
Thomas Röhlers 82,69 Meter wurden nur von Tero Pitkämäki übertroffen
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Thomas Röhler (Jena) und Shanice Craft (Mannheim) haben bei der IAAF World Challenge der Leichtathleten in Zagreb bei tristem Regenwetter aus deutscher Sicht für die Lichtblicke gesorgt. Speerwerfer Röhler landete zum Saisonabschluss ebenso auf dem zweiten Rang wie die EM-Dritte Craft mit dem Diskus.

Besser als Röhlers 82,69-Meter-Wurf war nur die Leistung des EM-Dritten Tero Pitkämäki aus Finnland, der mit der Weite von 84,72 m gewann. Craft musste sich mit 61,15 Metern klar der Europameisterin und Lokalmatadorin Sandra Perkovic geschlagen geben. Die Kroatin triumhierte mit 65,09 Metern, Anna Rüh (Neubrandenburg/55,14) wurde Achte.

Über 1500 Meter kam Diana Surew (Hamburg) nach 4:08,67 Minuten als Zehnte ins Ziel. Ex-Weltrekordler Asafa Powell (Jamaika), der Mitte Juli nach seiner verkürzten Dopingsperre auf die Leichtathletik-Bühne zurückgekehrt war, musste sich über 100 Meter in 10,07 Sekunden seinem zeitgleichen Landsmann Kemar Bailey-Cole geschlagen geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung