Leichtathletik

Storl kratzt an der 22-Meter-Marke

SID
David Storl sorgte in London für eine Bestleistung
© getty

Der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister David Storl (Chemnitz) hat bei den Anniversary Games in London mit einer neuen persönliche Bestleistung für Furore gesorgt. In der britischen Metropole kam der 23-Jährige auf 21,97 m und feierte damit nach dem Triumph beim 17. Kugelstoßer-Meeting in Gotha (21,52 m) am Samstag den zweiten Erfolg binnen 24 Stunden.

Die Weltjahresbestleistung von Joe Kovacs (USA) verfehlte Storl nur um sechs Zentimeter. Der Erfolg in London war Storls siebter Triumph der laufenden Freiluftsaison, erst Ende Juni hatte er seine Bestleistung in Schönebeck auf 21,90 m gesteigert. Nun untermauerte der 1,98-m-Hüne erneut seinen Favoritenstatus für die EM in Zürich (12. bis 17. August).

Bei den Frauen gelang auch Christina Schwanitz (Thum) der Doppelpack. In London siegte die Vize-Weltmeisterin mit 19,92 m, nachdem sie sich in Gotha mit 19,69 m durchgesetzt hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung