Leichtathletik

Sprinter Unger beendet seine Karriere

SID
Für Tobias Unger steht das Ende seiner Karriere fest
© getty

Sprinter Tobias Unger beendet seine Karriere. Der Olympiasiebte über 200 m von Athen 2004 gibt am Sonntag seine Abschiedsvorstellung bei einem kleinen Meeting in Stuttgart.

"Ich schaffe es neben meinem Beruf einfach nicht mehr, professionell zu trainieren", sagte der 34-Jährige dem Fachportal "www.leichtathletik.de". Er wolle sich nun ganz auf seine Aufgabe als Athletik-Trainer der Jugendmannschaften beim VfB Stuttgart konzentrieren.

Unger hatte zuletzt immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Sein letzter Start liegt knapp zwei Jahre zurück. Mit dem Erreichen des Finales über 200 m bei Olympia 2004 feierte Unger seinen größten internationalen Erfolg. Insgesamt lief er bei drei Olympischen Spielen und sechs Weltmeisterschaften. Seit 2005 ist Unger Inhaber des deutschen Rekordes über 200 m (20,20 Sekunden).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung