Samstag, 08.03.2014

Hallen-WM im polnischen Sopot

Kugelstoßerin Schwanitz holt Silber

Kugelstoßerin Christiane Schwanitz (Erzgebirge) hat bei der Hallen-WM im polnischen Sopot die Silbermedaille gewonnen. Die 28-Jährige musste sich nur Topfavoritin Valerie Adams aus Neuseeland geschlagen geben.

Christina Schwanitz stieß die Kugel auf 19,94 Meter
© getty
Christina Schwanitz stieß die Kugel auf 19,94 Meter

Die Freiluft-Weltmeisterin stieß mit 20,67 m eine neue Weltjahresbestleistung. Bronze ging an die Chinesin Gong Liljiao (19,24).

Schwanitz sorgte 24 Stunden nach David Storl, der ebenso Kugel-Silber geholt hatte, für die zweite Medaille des deutschen Teams bei den Titelkämpfen an der Ostsee.

Für die 1,93 m große und 110 kg schwere Adams war es nach 2008 und 2012 der dritte Hallen-Titel. Die zweimalige Olympiasiegerin hat zudem vier WM-Titel im Freien gewonnen.

Enttäuschend verlief der Wettkampf hingegen für Josephine Terlecki (Halle/Saale), die mit indiskutablen 17,11 m als 15. bereits in der Qualifikation ausschied.

Das könnte Sie auch interessieren
BRD-Athleten haben jahrelanges Doping zugegeben

Jahrelanges Doping durch BRD-Top-Athleten?

Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.