Donnerstag, 13.02.2014

Ex-Weltrekordler über 100 Meter

Doping-Anhörung Powells verschoben

Die Fortsetzung der Anhörung des unter Dopingverdacht stehenden ehemaligen 100-m-Weltrekordlers Asafa Powell vor der Kommission der jamaikanischen Antidoping-Agentur JADCO ist auf den 26. Februar verschoben worden.

Asafa Powell (M.) steht weiterhin unter Dopingverdacht
© getty
Asafa Powell (M.) steht weiterhin unter Dopingverdacht

Auf Drängen der Verteidiger des Staffel-Olympiasiegers von 2008 soll die Anti-Doping-Expertin Christiane Ayotte dann als weitere Zeugin vernommen werden. Die Leiterin des Anti-Doping-Labors von Montreal ist derzeit bei den Winterspielen in Sotschi. Powell hofft, dass ihn Ayotte entlasten kann.

Zu Beginn des Verfahren im Januar hatte Powell seinen Fitness-Trainer Chris Xuereb für seinen positiven Dopingbefund verantwortlich gemacht. Dieser habe ihm ein Nahrungsergänzungsmittel mit der verbotenen Substanz ausgehändigt.

Zudem erklärte Powell, die Anti-Doping-Behörden aus Unwissenheit über die Namen der meisten neuen Produkte nicht informiert zu haben. Powell war Mitte Juli ebenso wie Athen-Olympiasiegerin Sherone Simpson auf das verbotene Stimulans Oxilofrin getestet worden. Auch Simpson erklärte ihren Befund mit einem Nahrungsergänzungsmittel, das ihr Xuereb gegeben habe.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.