Freitag, 14.02.2014

Novum für Storl

Kugelstoßen vor spektakulärer Kulisse

Erstmals in der Geschichte der Leichtathletik werden die deutschen Meister im Kugelstoßen in diesem Jahr nicht in einem Stadion gekürt. Stattdessen präsentieren sich Doppel-Weltmeister Storl und Co. im Sommer in Ulm auf dem Münsterplatz den Fans.

David Storl ist derzeit im Kugelkstoßen das Maß aller Dinge
© getty
David Storl ist derzeit im Kugelkstoßen das Maß aller Dinge
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Wir wollen den Kugelstoßern und Kugelstoßerinnen bei den Titelkämpfen eine attraktive Plattform bieten und mit der Leichtathletik näher zu den Zuschauern kommen", sagte Clemens Prokop, der Präsident des DLV.

Bereits am Vorabend der Meisterschaften (26. und 27.Juli) sollen wie Storl auch die starken Frauen um Vizeweltmeisterin Christina Schwanitz (28, LV Erzgebirge) in den Ring steigen.

"Ich bin mir sicher, dass das Kugelstoßen zahlreiche Interessierte auf den Münsterplatz locken wird und die Athletinnen und Athleten beste Wettkampfbedingungen vor der wunderschönen und außergewöhnlichen Kulisse des Ulmer Münsters vorfinden werden", sagte Ulms Oberbürgermeister Ivo Gönner.

Das könnte Sie auch interessieren
Eliud Kipchoge gibt Kenia einen Korb

Vier Marathon-Stars um Kipchoge sagen WM-Start für Kenia ab

Usain Bolt sicherte sich in Berlin zwei Weltrekorde

Bolt zu Umbauplänen des Olympiastadions: "Eine Schande"

Leichtathleten setzen sich für den Erhalt des Olympiastadions ein

Athleten kämpfen für Erhalt ihres "Wohnzimmers" Olympiastadion


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.