Traditioneller Silvesterlauf

Komon und Masai siegen in Madrid

SID
Mittwoch, 01.01.2014 | 12:35 Uhr
Leonard Komon war lief als erster von rund 39.000 Teilnehmer über die Ziellinie
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
Premiership
Saracens -
Wasps

Der dreimalige Team-Crossweltmeister Leonard Komon aus Kenia hat den größten Silvesterlauf der Welt in der spanischen Hauptstadt Madrid gewonnen.

Der 25-Jährige siegte bei dem Rennen mit rund 39.000 Teilnehmern über zehn Kilometer in ausgezeichneten 28:02 Minuten und hatte mehr als eine Minute Vorsprung auf die Spanier Ayad Lamdassem (29:06) und Roberto Alaiz (29:10).

Bei den Frauen sicherte sich bei dem am legendären Bernabeu-Stadion gestarteten Lauf Komons Landsfrau Linet Masai den Sieg. Die 10.000-m-Weltmeisterin von Berlin 2009 setzte sich in 31:34 Minuten vor der Marokkanerin Malika Asahssah (31:58) sowie Boston- und Chicago-Marathon-Siegerin Rita Jeptoo (32:00) durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung