Mittwoch, 01.01.2014

Traditioneller Silvesterlauf

Komon und Masai siegen in Madrid

Der dreimalige Team-Crossweltmeister Leonard Komon aus Kenia hat den größten Silvesterlauf der Welt in der spanischen Hauptstadt Madrid gewonnen.

Leonard Komon war lief als erster von rund 39.000 Teilnehmer über die Ziellinie
© getty
Leonard Komon war lief als erster von rund 39.000 Teilnehmer über die Ziellinie

Der 25-Jährige siegte bei dem Rennen mit rund 39.000 Teilnehmern über zehn Kilometer in ausgezeichneten 28:02 Minuten und hatte mehr als eine Minute Vorsprung auf die Spanier Ayad Lamdassem (29:06) und Roberto Alaiz (29:10).

Bei den Frauen sicherte sich bei dem am legendären Bernabeu-Stadion gestarteten Lauf Komons Landsfrau Linet Masai den Sieg. Die 10.000-m-Weltmeisterin von Berlin 2009 setzte sich in 31:34 Minuten vor der Marokkanerin Malika Asahssah (31:58) sowie Boston- und Chicago-Marathon-Siegerin Rita Jeptoo (32:00) durch.

Das könnte Sie auch interessieren
BRD-Athleten haben jahrelanges Doping zugegeben

Jahrelanges Doping durch BRD-Top-Athleten?

Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.