Montag, 20.01.2014

Ex-Weitsprung-Europameister kündigt Karriereende an

Reif hört nach Rio 2016 auf

Der frühere Weitsprung-Europameister Christian Reif will 2016 seine Karriere beenden. "Olympia 2016 in Rio ist mein großer Traum, doch danach höre ich mit dem Weitsprung auf, dann steht der Beruf im Mittelpunkt", sagte der 29-Jährige bei "leichtathletik.de".

Für Christian Reif soll nach Olympia 2016 in Rio Schluss sein
© getty
Für Christian Reif soll nach Olympia 2016 in Rio Schluss sein
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Reif hatte 2010 in Barcelona mit seiner bis heute gültigen Bestmarke von 8,47 m den EM-Titel geholt, in der Folge aber mit vielen Verletzungsproblemen zu kämpfen gehabt. 2013 wurde er bei der WM in Moskau Sechster.

"Platz sechs war kein Erfolg, aber auch keine Niederlage", sagte Reif, der in diesem Jahr die EM in Zürich (12. bis 17. August) als Ziel hat.

"Darauf freue ich mich, denn bei der letzten EM konnte ich verletzungsbedingt nicht starten. Ich fühle mich fit und bin überzeugt, dass ich eine konstant gute Leistung abrufen kann", so Reif.

Das könnte Sie auch interessieren
Nur zwei Zentimeter fehlten ins Finale: Fabian Heinle

Leichtathletik-WM: Weitspringer Heinle und Camara verpassen Finale

Tatjana Tschernowa verliert ihre Bronzemedaille nach einem positiven Dopingtests

Doping: Siebenkämpferin Tschernowa verliert Olympia-Bronze 2008

Die deutschen Sprinterinnen holen Gold in der Staffel

Deutsche Sprinterinnen mit Überraschungssieg bei World Relays


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.