Sonntag, 26.01.2014

Sechs Wochen vor der Hallen-WM

"Air France" Lavillenie fliegt über 6,04 Meter

In Abwesenheit von Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe hat Olympiasieger Renaud Lavillenie bei einem Meeting in Rouen für das Highlight gesorgt.

Renaud Lavillenie zeigte sich in Rouen in starker Verfassung
© getty
Renaud Lavillenie zeigte sich in Rouen in starker Verfassung

Sechs Wochen vor der Hallen-WM der Leichtathleten im polnischen Sopot sprang der "Air France" genannte Überflieger mit 6,04 m einen französischen Rekord. In der Halle sind bisher nur Weltrekordhalter Sergej Bubka (Ukraine, 6,15 m) und Steve Hooker (Australien, 6,06 m) jemals höher gesprungen.

Lavillenie, der sich bei der Weltmeisterschaft 2013 in Moskau überraschend Holzdeppe hatte geschlagen geben müssen, meisterte die Höhe bei seinem dritten Saisonwettkampf bereits im ersten Versuch. Danach scheiterte der Europameister vergeblich an einem möglichen neuen Weltrekord von 6,16 m.

Holzdeppe hatte seinen Start in Rouen krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt. "Es ist aber nichts Ernstes", meinte der Athlet vom LAZ Zweibrücken. Holzdeppe will nun am kommenden Donnerstag in Düsseldorf in die Hallen-Saison einsteigen.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.