Sonntag, 08.12.2013

Für 1,4 Millionen Dollar

Owens Goldmedaille versteigert

Rekordsumme für Jesse Owens legendäres Olympiagold: Bei einer Versteigerung in Kalifornien wechselte eine der vier Goldmedaillen für 1.466.574 Dollar den Besitzer.

Jesse Owens gewann in Berlin 1936 mehrere Goldmedaillen
© getty
Jesse Owens gewann in Berlin 1936 mehrere Goldmedaillen

Der höchste Preis für eine Sport-Devotionalie lag bisher bei 865.000 Dollar für den Silberpokal, den der Sieger des Marathons bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit 1896 in Athen gewonnen hatte.

Owens hatte in Berlin über 100 m, 200 m, 4x100 m und im Weitsprung triumphiert und eine der Medaillen dem befreundeten Filmstar Bill "Bojangles" Robinson geschenkt. Nach dessen Tod 1949 verwahrte dessen Ehefrau die Medaille. Wer das Edelmetall nun ersteigert hat, teilte das Auktionshaus nicht mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Feyisa Lilesa fühlt sich in seiner Heimat bedroht

"Protestläufer" Lilesa beantragt Asyl in den USA

Markus Rehm wurde 2014 deutscher Meister im Weitsprung

Nach Olympia-Aus: Rehm will zur WM 2017

Es sieht düster aus für Russland und den Start bei Olympia

Doping in Russland: "Freude und Wut


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.