Nach Tötung seiner Freundin

Pistorius zusätzlich angeklagt

SID
Mittwoch, 20.11.2013 | 13:47 Uhr
Oscar Pistorius wird offenbar zunehmend weiter belastet
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der unter Mordverdacht stehende Paralympics-Star Oscar Pistorius muss sich im Prozess gegen ihn ab dem 3. März für zwei zusätzliche Waffendelikte verantworten.

Dem Vorwurf des vorsätzlichen Mordes fügte die Staatsanwaltschaft zwei Anklagen hinzu, die "in Zusammenhang mit dem Gesetz stehen, das sich mit dem Tragen verbotener Waffen beschäftigt", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Nachrichtenagentur AFP. Details wurden nicht genannt, Pistorius sei jedoch "informiert" worden.

Der 26-jährige Pistorius, der am Valentinstag dieses Jahres seine damalige Freundin Reeva Steenkamp erschossen haben soll, ist momentan auf Kaution frei. Der Mordanklage der Staatsanwaltschaft halten seine Anwälte entgegen, Pistorius habe die zum Zeitpunkt der tödlichen Schüsse im Badezimmer befindliche Steenkamp für einen Einbrecher gehalten.

Zweifel daran schürten in der Folge auch die Eltern Steenkamps. Nachdem sie lange geschwiegen hatten, berichteten sie zuletzt von heftigen Streitereien zwischen dem Paar, das zum Zeitpunkt des tödlichen Vorfalls fünf Monate liiert war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung