Montag, 07.10.2013

Kritik an Vize-Präsident

Holzdeppe: Bubka verhindert Rekorde

Stabhochspringer Raphael Holzdeppe hat Sergej Bubka vorgeworfen, als Vizepräsident des Weltverbandes seine Weltrekorde durch Regeländerungen eingeschweißt zu haben. Die Latte fällt heute schneller.

Raphael Holzdeppe hält Weltrekorde unter aktuellen bedingungen für unmöglich
© getty
Raphael Holzdeppe hält Weltrekorde unter aktuellen bedingungen für unmöglich

Bubka hält den Freiluft-Weltrekord (6,14 Meter) und den Weltrekord in der Halle (6,15 Meter) seit fast 20 Jahren. Nun hat Weltmeister Holzdeppe den 49-Jährigen, der aktuell Vizepräsident des Weltverbandes ist, kritisiert.

"Er hat alles dafür getan, dass solche Höhen kaum noch möglich sind und so Weltrekorde verhindert werden. Er hat viele Regeländerungen durchgesetzt, das Springen extrem schwerer gemacht gegenüber früher und damit seine eigenen Weltrekorde quasi eingeschweißt", sagte Holzdeppe dem "Kicker".

Die Aufleger waren früher beispielsweise doppelt so breit. "Wenn man die Latte heute berührt, fällt sie schneller runter. Die Latte selbst war früher auf beiden Seiten flach. Heute ist sie auf einer Seite halbrund. Auch das macht es wackeliger", erklärte der 24-Jährige weiter.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.