WM 2017 in London als Ziel

Bolt: Wohl kein Rücktritt nach Rio 2016

SID
Donnerstag, 19.09.2013 | 17:38 Uhr
Usain Bolt peilt 2014 einen Start bei den Commonwealth Games an
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der jamaikanische Sprint-Superstar Usain Bolt wird seine Karriere wohl doch über die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro hinaus verlängern.

"Ich glaube, dass meine Sponsoren das wollen. Auch meine Fans sagen, ich solle weitermachen. Daher habe ich nachgedacht und werde vielleicht ein weiteres Jahr dranhängen", sagte der sechsmalige Olympiasieger zur französischen Nachrichtenagentur "AFP".

Vor einigen Wochen hatte der 27-Jährige, dessen Ziel dann die WM 2017 in London wäre, dem Schauplatz seines zweiten Dreifach-Goldes bei Olympia, vom Karriereende 2016 gesprochen.

2014 peilt Bolt einen Start bei den Commonwealth Games im schottischen Glasgow an. "Ich habe meinem Coach mitgeteilt, dass ich dort gerne teilnehmen würde", so der Jamaikaner. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung