Leichtathletik

Pistorius muss bei der Polizei erscheinen

SID
Oscar Pistorius sollte sich am Montag auf einer Wache in der Hauptstadt Pretoria melden
© getty

Oscar Pistorius musste am Montag erstmals nach seiner Freilassung auf Kaution bei der Polizei erscheinen. Der unter Mordanklage stehende Paralympics-Star sollte sich vor 14.00 Uhr (MEZ) auf einer Wache in der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria melden.

Für Pistorius, der seine Freundin Reeva Steenkamp am 14. Februar erschossen hatte, ist es der erste öffentliche Auftritt seit Freitag, als der 26-Jährige das Gericht nach einer Zahlung von einer Million Rand (rund 85.000 Euro) verlassen durfte.

Pistorius muss künftig unter der Woche täglich zwischen 8.00 und 14.00 Uhr (MEZ) bei der Polizei auftauchen. Dies ist ein Teil der zahlreichen Auflagen. Der sechsmalige Goldmedaillen-Gewinner bei Paralympics lebt derzeit bei seinem Onkel Arnold, da er sein eigenes Haus nicht betreten darf.

Auch internationale Flughäfen darf Pistorius nicht aufsuchen, muss jederzeit telefonisch erreichbar sein und einen Beamten über seinen Aufenthaltsort informieren. Wenn der "Blade Runner" die Stadt verlassen möchte, muss er um Erlaubnis bitten.

Der Auftakt im Prozess gegen den beidseitig beinamputierten Athleten ist für den 4. Juni angesetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung