Makau und Kiprotich beim London-Marathon

Mit dem Olympiasieger und dem Weltmeister

SID
Samstag, 26.01.2013 | 13:11 Uhr
Die Zuschauer in London können sich auf ein tolles Teilnehmerfeld freuen
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Organisatoren des London-Marathons haben für die 33. Auflage des Traditions-Laufs eines der besten Teilnehmerfelder der Leichtathletik-Geschichte zusammengestellt.

Neben Weltrekordler Patrick Makau (Kenia/2:03:38 Stunden) starten am 21. April unter anderem Olympiasieger Stephen Kiprotich (Uganda), der zweimalige Weltmeister und Olympiazweite Abel Kirui, der Titelverteidiger und Olympiadritte Wilson Kipsang (alle Kenia) sowie Chicago-Sieger Tsegaye Kebede (Äthiopien).

Mit dabei ist auch der schnellste Marathonläufer der Geschichte: Die von Geoffrey Mutai (Kenia) 2011 in Boston erzielten 2:03:02 Stunden gelten aufgrund der Streckenbeschaffenheit nicht als Weltrekord. Das Frauenfeld führen Olympiasiegerin Tiki Gelana (Äthiopien) und die Olympiazweite Priscah Jeptoo (Kenia) an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung