Montag, 27.08.2012

Dramatischer Unfall beim Speerwurf

Verletzter Kampfrichter gestorben

Der bei einem Leichtathletik-Meeting in Düsseldorf lebensgefährlich verletzte Kampfrichter ist tot. Der 75-Jährige sei in der Nacht zum Montag in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, sagte ein Polizeisprecher auf dapd-Anfrage.

Der Mann war nach Angaben der Feuerwehr am Sonntagmittag von einem Speer getroffen worden, die Ermittlungsbehörden gehen von einem tragischen Unglücksfall aus.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand war der Kampfrichter offenbar zu früh losgerannt und von dem fliegenden Speer getroffen worden. Dabei wurde der Mann an der Halsschlagader verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte.

Sanitäter und Zuschauer kümmerten sich um den Verletzten und alarmierten den Rettungsdienst. Sieben Personen erlitten einen Schock. Der Wettkampf wurde nach dem Vorfall abgebrochen.

Das könnte Sie auch interessieren
Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Dadic darf sich über Silber freuen

Dadic holt Silber bei der Hallen-EM

Florian Orth gefällt die Nominierungspraxis nicht

Orth kritisiert DLV und sagt Hallen-EM ab


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.