Nach langer Verletzungspause

Friedrich verpasst Olympia-Norm erneut

SID
Samstag, 09.06.2012 | 00:28 Uhr
In Turin reichte es für Ariane Friedrich zum Sieg, die Olympianorm konnte sie aber nicht erfüllen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hochspringerin Ariane Friedrich hat beim Meeting in Turin erneut die Olympia-Norm verpasst. Die Frankfurterin siegte zwar, für Olympia sprang sie aber nicht hoch genug.

Hochspringerin Ariane Friedrich hat beim Meeting in Turin erneut die Olympia-Norm verpasst. Die Frankfurterin siegte bei ihrem zweiten Auftritt nach langer Verletzungspause wegen eines Achillessehnenrisses mit 1,92 Meter und verwies höhengleich Hallen-Weltmeisterin Chaunte Lowe (USA) und Asienmeisterin Swetlana Radziwil (Usbekistan) auf den Plätzen zwei und drei.

Die geforderte Norm für die Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August) verfehlte Friedrich wie bei ihrem Comeback am Pfingstmontag in Rehlingen aber noch um drei Zentimeter.

Für den zweiten deutschen Sieg sorgte Kugelstoßerin Christina Schwanitz (LV Erzgebirge), die mit Saison-Bestleistung (18,99) zum dritten Mal die Olympia-Norm (18,40) überbot.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung