London-Marathon

Kenianerin Keitany wiederholt Sieg

SID
Sonntag, 22.04.2012 | 12:41 Uhr
Mary Keitany konnte in London ihren persönlichen Rekord aus dem Vorjahr verbessern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Fr11:50
Tigers -
Titans
AEGON Classic Women Single
Fr12:30
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
Fr12:30
WTA Mallorca: Viertelfinals
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1

Die Kenianerin Mary Keitany hat zum zweiten Mal in Folge den London-Marathon gewonnen. Die 30-Jährige lief bei der Generalprobe für den olympischen Marathon auf gleicher Strecke in 2:18:36 Stunden ins Ziel.

Sie verbesserte damit ihren persönlichen Rekord aus dem Vorjahr, als sie in 2:19:19 Stunden siegte. Bei sonnigen 15 Grad und kaum Wind bestimmten die Kenianerinnen und Äthiopierinnen die Szene.

Nach zwei Stunden konnte Keitany auch ihre letzte Konkurrentin, Weltmeisterin Edna Kiplagat, abschütteln. Kiplagat kam nach 2:19:50 Stunden vor dem Buckingham Palace an. Den kenianischen Dreifach-Erfolg perfekt machte Priscah Jeptoo in 2:20:14 Stunden.

Kenianer Kipsang war bei den Männern am Schnellsten

Die deutsche Rekordhalterin Irina Mikitenko konnte das hohe Tempo sehr früh nicht mehr mitgehen. Die zweimalige Siegerin kam nach 2:24:53 Stunden als Siebte ins Ziel. Für den olympischen Marathon in London hatte sich Mikitenko bereits qualifiziert.

Bei den Männern siegte der Kenianer Wilson Kipsang. Der 30-Jährige lief in 2:04:44 Stunden auf der Prachtmeile "Mall" vor dem Buckhingham Palace ein.

Er verfehlte damit den Streckenrekord um vier Sekunden, den Weltrekord von Patrick Makau (2:03:38) allerdings um mehr als eine Minute. Zweiter wurde sein Landsmann Martin Lel in 2:06:51 Stunden, der sich im Zielsprint gegen den Äthiopier Tsegaye Kebede (2:06:52) durchsetzte. Weltrekordler Makau gab das Rennen vorzeitig auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung