Donnerstag, 22.03.2012

Armin Hary wird 75 Jahre alt

Ein Leben wie ein langer Sprint

Je älter Armin Hary wird, desto mehr kommt ihm das Leben wie ein Hundertmeter-Lauf vor. Ein langer Sprint durch die Zeit. Dabei behauptet er seit über vierzig Jahren: "Mein Leben hat mit dem Olympiasieg und den 10,0 nichts zu tun!"

Hary war der erster Sprinter, dem es gelang, die 100 Meter in handgestoppten 10,0 s zu laufen
© spox
Hary war der erster Sprinter, dem es gelang, die 100 Meter in handgestoppten 10,0 s zu laufen

Das ist kein Widerspruch, es war und ist seine Unabhängigkeitserklärung. Er musste nicht Olympiasieger und Weltrekordler werden, um aus seinem Leben etwas zu machen. Am Donnerstag wird Hary 75 Jahre alt.

Man kann nicht behaupten, dass er langsamer geworden wäre. Nicht auf seiner Lebensbahn. An einem Züricher Juniabend 1960 erreichte Hary als Erster die damalige Schallmauer menschlicher Geschwindigkeit, als er innerhalb einer halben Stunde die 100 Meter gleich zweimal in 10,0 Sekunden lief.

Hary gründete eine Stiftung

Auch heute noch kann es ihm nicht schnell genug gehen, wenn ihm etwas wichtig ist: "Ich hab noch soviel vor und immer viel zu wenig Zeit."

Als er vor zehn Jahren seinen Rentenbescheid erhielt, "war es wie ein Schock". Er ahnte nicht, dass die Erfüllung eines Traums erst noch bevorstand. Ein Traum, hervorgegangen aus der Realität seines eigenen Lebens: Im Dezember 2004 gründete Armin Hary eine Stiftung, die finanziell bedürftigen Sporttalenten im Alter zwischen vier und zwölf Jahren ihren Sport ermöglicht.

"In diesem Alter", sagt er, "gehen dem Sport die meisten Talente verloren."

Zu arm, ein Fahrrad zu kaufen

Für seine "AHA-F" (Armin Hary-Förderung) arbeitet er noch heute bis zu 14 Stunden am Tag. Ist im ganzen Land unterwegs, hängt am Telefon. "Es ist eine Schande, dass es in unserem Land schätzungsweise drei Millionen Kinder gibt, die keinen Sport treiben können, weil ihre Eltern nicht genug Geld für ihre Fahrten zum Training, zu Wettkämpfen und für die Ausrüstung haben." Kinder, um die sich weder Sponsoren, noch die staatliche Sportförderung scheren. Kinder, wie er selbst eines war.

"Die Lage ist einzigartig. Südhang. Direkt am Wald." Es könnte ein Anzeigentext von Armin Hary sein, als er sich in den sechziger Jahren als junger Immobilienmakler im Münchner Nobelviertel Bogenhausen etablierte.

Es ist jedoch die Beschreibung eines Neubauviertels, wo es seit Mai 2010 eine "Armin-Hary-Straße" gibt. Im saarländischen Quierschied, wo der Weg des Bergmanns-Sohns Armin Hary begann.

"Wäre unsere Wohnung in Quierschied nicht unmittelbar neben einem Sportplatz gelegen, auf dem ich als Jugendlicher täglich meine freie Zeit verbrachte, gäbe es keinen Olympiasieger Hary. Meine Mutter war zu arm, um mir ein Fahrrad zu kaufen."

Rivalen von einst verbindet heute Lebensfreundschaft

Mit 14 Jahren begann er eine Lehre als Feinmechaniker. Er wäre gerne Jurist geworden, "aber ich hatte ja nicht die Schulbildung." Noch ein halbes Jahrhundert und ein ganzes Leben als erfolgreicher Geschäftsmann später, klingt eine, wenn auch überwundene, Bitterkeit durch. Dieses Defizit hat ihn immer geschmerzt, "schon als junger Mann."

In den 50er Jahren war der Sport noch ein Abbild sozialer Grenzen. Leichtathletik war ein Sport für Töchter und Söhne aus dem höheren Bürgertum. Manfred Germar, angehender Betriebswirt, und der Ingenieurstudent Martin Lauer waren bereits Weltstars der Aschenbahn, so schnell und zeitweise sogar schneller als die besten schwarzen Sprinter, als Harys Stern aufging.

"Die kamen schon aus einer anderen Welt für mich", erzählt er. "Doch sie haben mich das niemals spüren lassen." Heute verbindet die Rivalen von einst eine Lebensfreundschaft.

Ärger mit den Funktionären

Nur für die Funktionäre war Hary stets der Widerspenstige, der nicht dazu gehören sollte. "Die Funktionäre sollten für die Athleten da sein und nicht umgekehrt", mokierte er sich. "Die stehen im Smoking da, und wir armen Schlucker im Trainingsanzug."

Als Hary 1958 in Friedsrichshafen zum ersten Mal die 100 Meter in 10,0 gelaufen war, ordneten die Verbandsfunktionäre eine millimetergenaue Nachmessung der Bahn an. Und siehe da: Sie hatte einen Zentimeter zu viel Gefälle. "Die haben es mir nicht gegönnt", sagt er. 1960 untersagten sie ihm den Start in Zürich, wo er dann trotzdem Weltrekord lief.

Unmittelbar nach seinem Olympiasieg in Rom sperrten sie ihn für ein Jahr. Wegen einer unerlaubten Spesenabrechnung über 70 Mark. An dem Tag, als seine Sperre ablief, trat Hary zurück.

"Die meisten Kämpfer und Siegertypen kommen aus hungrigen Bevölkerungsschichten", erklärt er mit Blick auf seine Stiftung. Er empfindet es selbst, wenn er seine Hobbysammlung alter Traktoren betrachtet. Manche glänzen wie neu. Armin Hary hat sie selbst lackiert. Es gibt nicht viele ehemalige Immobilienmakler, die Traktoren lackieren können. Und er weiß, dass es noch viel weniger gibt, die lackieren lernen mussten und Immobilienmakler geworden sind.

Leichtathletik-WM in Daegu: Die schönsten Bilder
Tag 9: 37.04! Eine Zeit für die Ewigkeit! Jamaikas Staffel um Superstar Usain Bolt sprintete zu einem neuen Weltrekord über 4x100 Meter
© Getty
1/51
Tag 9: 37.04! Eine Zeit für die Ewigkeit! Jamaikas Staffel um Superstar Usain Bolt sprintete zu einem neuen Weltrekord über 4x100 Meter
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt.html
Die Bilder lassen lediglich erahnen, welch unverschämtes Tempo der Sieger über die 200 Meter auch in der Staffel an den Tag legte
© Getty
2/51
Die Bilder lassen lediglich erahnen, welch unverschämtes Tempo der Sieger über die 200 Meter auch in der Staffel an den Tag legte
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=2.html
Wenn schon aus dieser Perspektive der Vorsprung der Jamaikaner derart groß wirkt... Der Rückstand der zweitplatzierten Franzosen betrug übrigens 1.16 Sekunden
© Getty
3/51
Wenn schon aus dieser Perspektive der Vorsprung der Jamaikaner derart groß wirkt... Der Rückstand der zweitplatzierten Franzosen betrug übrigens 1.16 Sekunden
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=3.html
Und dann konnte die Party beginnen: Yohan Blake, Usain Bolt und Nesta Carter (v.l.n.r.) zeigten ein paar lockere Tanzeinlagen
© Getty
4/51
Und dann konnte die Party beginnen: Yohan Blake, Usain Bolt und Nesta Carter (v.l.n.r.) zeigten ein paar lockere Tanzeinlagen
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=4.html
Wenn aus dem Trio ein Duo wird... Doch aus dem Takt gerät hier niemand!
© Getty
5/51
Wenn aus dem Trio ein Duo wird... Doch aus dem Takt gerät hier niemand!
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=5.html
Zu guter Letzt legte der Champion höchstpersönlich ein Solo hin - mit leichten Abzügen in der B-Note
© Getty
6/51
Zu guter Letzt legte der Champion höchstpersönlich ein Solo hin - mit leichten Abzügen in der B-Note
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=6.html
Ehre, wem Ehre gebührt: Jamaikas Staffel-Helden Yohan Blake, Usain Bolt, Nesta Carter und Michael Frater (v.l.n.r.)
© Getty
7/51
Ehre, wem Ehre gebührt: Jamaikas Staffel-Helden Yohan Blake, Usain Bolt, Nesta Carter und Michael Frater (v.l.n.r.)
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=7.html
Nicht zu vergessen: Betty Heidler holte Silber für Deutschland im Hammerwurf. Kein hundertprozentig zufriedenstellendes Resultat für die Weltrekordhalterin
© Getty
8/51
Nicht zu vergessen: Betty Heidler holte Silber für Deutschland im Hammerwurf. Kein hundertprozentig zufriedenstellendes Resultat für die Weltrekordhalterin
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=8.html
Tag 8: Der nächste Werfer holt Gold für Deutschland! Matthias de Zordo wirft den Speer auf 86,27 Meter und lässt damit Dominator Thorkildsen alt aussehen
© Getty
9/51
Tag 8: Der nächste Werfer holt Gold für Deutschland! Matthias de Zordo wirft den Speer auf 86,27 Meter und lässt damit Dominator Thorkildsen alt aussehen
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=9.html
Bolt is back! Leichtathletik-Superstar Usain Bolt zeigte mit einer Zeit von 19.40, dass er nach wie vor das Non plus ultra im Sprint ist
© Getty
10/51
Bolt is back! Leichtathletik-Superstar Usain Bolt zeigte mit einer Zeit von 19.40, dass er nach wie vor das Non plus ultra im Sprint ist
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=10.html
Einmal groß, einmal klein! Über die 1500 Meter der Männer siegten mit Asbel Kiprop (r.) und Silas Kiplagat wieder zwei Kenianer
© Getty
11/51
Einmal groß, einmal klein! Über die 1500 Meter der Männer siegten mit Asbel Kiprop (r.) und Silas Kiplagat wieder zwei Kenianer
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=11.html
Das strahlendste Lächeln hatte Sally Pearson parat. Die Australierin siegte mit der viertbesten jemals gelaufenen Zeit über die 100-Meter-Hürden
© Getty
12/51
Das strahlendste Lächeln hatte Sally Pearson parat. Die Australierin siegte mit der viertbesten jemals gelaufenen Zeit über die 100-Meter-Hürden
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=12.html
Anna Tschitscherowa wurde im Hochsprung ihrer Favoritenrolle gerecht. 2,03 Meter reichten ihr, um am Ende die Nase vor Blanka Vlasic zu haben
© Getty
13/51
Anna Tschitscherowa wurde im Hochsprung ihrer Favoritenrolle gerecht. 2,03 Meter reichten ihr, um am Ende die Nase vor Blanka Vlasic zu haben
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=13.html
Komm in meine Arme! Die Russen Sergei Bakulin und Denis Nizhegorodov feiern ihren Doppelerfolg in der Konkurrenz über 50-Km-Gehen
© Getty
14/51
Komm in meine Arme! Die Russen Sergei Bakulin und Denis Nizhegorodov feiern ihren Doppelerfolg in der Konkurrenz über 50-Km-Gehen
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=14.html
Tag 7: David Storl war der Mann des Tages in Daegu! Der 21 Jahre alte Kugelstoßer sichert sich mit 21,78 Metern sensationell die Goldmedaille
© Getty
15/51
Tag 7: David Storl war der Mann des Tages in Daegu! Der 21 Jahre alte Kugelstoßer sichert sich mit 21,78 Metern sensationell die Goldmedaille
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=15.html
Christina Obergföll (r.) musste im Speerwurf dagegen anderen den Vortritt lassen. Während Weltmeisterin Maria Abakumova feiert, lässt sich die 30 Jährige trösten
© Getty
16/51
Christina Obergföll (r.) musste im Speerwurf dagegen anderen den Vortritt lassen. Während Weltmeisterin Maria Abakumova feiert, lässt sich die 30 Jährige trösten
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=16.html
Wie nicht anders zu erwarten feierten die Kenianerinnen Vivian Cheruiyot (r.) und Sylvia Kibet über 5000 Meter den nächsten Doppelsieg
© Getty
17/51
Wie nicht anders zu erwarten feierten die Kenianerinnen Vivian Cheruiyot (r.) und Sylvia Kibet über 5000 Meter den nächsten Doppelsieg
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=17.html
Und auch Leichtathletik-Superstar Usain Bolt gab sich die Ehre: im 200-Meter-Halbfinale dominierte er seine Konkurrenten und zog locker ins Finale ein
© Getty
18/51
Und auch Leichtathletik-Superstar Usain Bolt gab sich die Ehre: im 200-Meter-Halbfinale dominierte er seine Konkurrenten und zog locker ins Finale ein
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=18.html
Seine jamaikanische Landsfrau Veronica Campbell-Brown legte bei den Frauen schon einmal vor! Vor 100-Meter-Weltmeisterin Carmelita Jeter holte sie die Goldmedaille
© Getty
19/51
Seine jamaikanische Landsfrau Veronica Campbell-Brown legte bei den Frauen schon einmal vor! Vor 100-Meter-Weltmeisterin Carmelita Jeter holte sie die Goldmedaille
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=19.html
Tag 6: Der Kenianer Ezekiel Kemboi war über 3000-Meter-Hindernis erneut unschlagbar. Sein Landsmann Brimin Kipruto holte auch noch die Silbermedaille nach Ostafrika
© Getty
20/51
Tag 6: Der Kenianer Ezekiel Kemboi war über 3000-Meter-Hindernis erneut unschlagbar. Sein Landsmann Brimin Kipruto holte auch noch die Silbermedaille nach Ostafrika
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=20.html
Beim Dreisprung der Frauen dagegen freute sich Olga Saladuga (M.) über die erste Goldmedaille der Ukraine
© Getty
21/51
Beim Dreisprung der Frauen dagegen freute sich Olga Saladuga (M.) über die erste Goldmedaille der Ukraine
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=21.html
Für Raul Spank dagegen war's zum Haare raufen. Der Medaillenkandidat wurde nach drei Fehlversuchen über 2,32 Meter nur Neunter
© Getty
22/51
Für Raul Spank dagegen war's zum Haare raufen. Der Medaillenkandidat wurde nach drei Fehlversuchen über 2,32 Meter nur Neunter
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=22.html
Den Sieg holte erstmals seit 20 Jahren ein US-Amerikaner. Jesse Williams schreit nach übersprungenen 2,35 Metern seine ganze Freude raus
© Getty
23/51
Den Sieg holte erstmals seit 20 Jahren ein US-Amerikaner. Jesse Williams schreit nach übersprungenen 2,35 Metern seine ganze Freude raus
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=23.html
Auch über die 400-Meter-Hürden der Frauen hieß es USA, USA! Lashinda Demus holte sich mit neuem Landesrekord die Goldmedaille vor der Jamaikanerin Melaine Walker
© Getty
24/51
Auch über die 400-Meter-Hürden der Frauen hieß es USA, USA! Lashinda Demus holte sich mit neuem Landesrekord die Goldmedaille vor der Jamaikanerin Melaine Walker
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=24.html
Rule, Britannia! Bei den Männer dagegen ließ David Greene die hochgehandelten Amerikaner hinter sich und gewann Gold
© Getty
25/51
Rule, Britannia! Bei den Männer dagegen ließ David Greene die hochgehandelten Amerikaner hinter sich und gewann Gold
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=25.html
Tag 5: Hände hoch, ich komme! Olympiasiegerin Olga Kaniskina ist neue Weltmeisterin im 20-Km-Gehen, der einzigen Entscheidung an diesem Tag
© Getty
26/51
Tag 5: Hände hoch, ich komme! Olympiasiegerin Olga Kaniskina ist neue Weltmeisterin im 20-Km-Gehen, der einzigen Entscheidung an diesem Tag
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=26.html
Tag 4: What a day! Der DLV räumte groß ab. Stabhochspringerin Martina Strutz holte mit neuem deutschen Rekord (4,80m) Silber!
© Getty
27/51
Tag 4: What a day! Der DLV räumte groß ab. Stabhochspringerin Martina Strutz holte mit neuem deutschen Rekord (4,80m) Silber!
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=27.html
Tag 4: What a day! Der DLV räumte groß ab. Stabhochspringerin Martina Strutz holte mit neuem deutschen Rekord (4,80m) Silber!
© Getty
28/51
Tag 4: What a day! Der DLV räumte groß ab. Stabhochspringerin Martina Strutz holte mit neuem deutschen Rekord (4,80m) Silber!
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=28.html
Robert Harting war der Star des Tages! Der Charakterkopf verteidigte seinen WM-Titel im Diskuswerfen. Und rastete dabei natürlich wieder genial aus
© Getty
29/51
Robert Harting war der Star des Tages! Der Charakterkopf verteidigte seinen WM-Titel im Diskuswerfen. Und rastete dabei natürlich wieder genial aus
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=29.html
Im 400-Meter-Lauf der Männer gab es ein irres Finish. LaShawn Merritt wurde vom 18-jährigen Kirani James aus Grenada geschlagen
© Getty
30/51
Im 400-Meter-Lauf der Männer gab es ein irres Finish. LaShawn Merritt wurde vom 18-jährigen Kirani James aus Grenada geschlagen
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=30.html
Deutlicher ging es über die 800 Meter zu: Topfavorit David Rudisha lief überlegen zu Gold
© Getty
31/51
Deutlicher ging es über die 800 Meter zu: Topfavorit David Rudisha lief überlegen zu Gold
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=31.html
Es gab aber auch deutsche Enttäuschungen: Silke Spiegelburg wurde im Stabhochsprung-Finale nur Neunte
© Getty
32/51
Es gab aber auch deutsche Enttäuschungen: Silke Spiegelburg wurde im Stabhochsprung-Finale nur Neunte
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=32.html
Tag 3: Den Eklat des Tages gab es im Hürdenfinale, als Dayron Robles zunächst Gold gewann, dann aber disqualifiziert wurde, weil er Xiang Liu auf der Bahn behindert hatte
© Getty
33/51
Tag 3: Den Eklat des Tages gab es im Hürdenfinale, als Dayron Robles zunächst Gold gewann, dann aber disqualifiziert wurde, weil er Xiang Liu auf der Bahn behindert hatte
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=33.html
Riesenfreude - und ein paar Tränen - dafür bei Carmelita Jeter. Die amerikanische 100-Meter-Sprinterin gewann im Alter von 31 Jahren ihren ersten großen Einzeltitel
© Getty
34/51
Riesenfreude - und ein paar Tränen - dafür bei Carmelita Jeter. Die amerikanische 100-Meter-Sprinterin gewann im Alter von 31 Jahren ihren ersten großen Einzeltitel
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=34.html
Ebenfalls gut gelaunt war Jessica Ennis. Bei der Topfavoritin im Siebenkampf lief in den ersten vier Disziplinen nicht alles rund. Aber trotzdem lag sie klar vorne
© Getty
35/51
Ebenfalls gut gelaunt war Jessica Ennis. Bei der Topfavoritin im Siebenkampf lief in den ersten vier Disziplinen nicht alles rund. Aber trotzdem lag sie klar vorne
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=35.html
Amantle Montsho (l.) und Allyson Felix lieferten sich im 400-Meter-Finale ein packendes Duell. Die Amerikanerin lief persönliche Bestzeit, musste sich aber doch geschlagen geben
© Getty
36/51
Amantle Montsho (l.) und Allyson Felix lieferten sich im 400-Meter-Finale ein packendes Duell. Die Amerikanerin lief persönliche Bestzeit, musste sich aber doch geschlagen geben
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=36.html
Der Superstar der Kugelstoßszene ist Valerie Adams. Obowhl sie schon als Weltmeisterin feststand, haute sie im letzten Versuch noch schnell einen WM-Rekord raus
© Getty
37/51
Der Superstar der Kugelstoßszene ist Valerie Adams. Obowhl sie schon als Weltmeisterin feststand, haute sie im letzten Versuch noch schnell einen WM-Rekord raus
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=37.html
Tag 2: Eigentlich war für Usain Bolt (M.) über 100 Meter Gold reserviert, doch der Superstar nahm sich mit einem Fehlstart selbst aus dem Rennen. Landsmann Blake (l.) profitierte
© Getty
38/51
Tag 2: Eigentlich war für Usain Bolt (M.) über 100 Meter Gold reserviert, doch der Superstar nahm sich mit einem Fehlstart selbst aus dem Rennen. Landsmann Blake (l.) profitierte
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=38.html
Die Quälerei hat sich gelohnt. Der Russe Waleri Borchin holte sich über 20 km Gehen die Goldmedaille
© Getty
39/51
Die Quälerei hat sich gelohnt. Der Russe Waleri Borchin holte sich über 20 km Gehen die Goldmedaille
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=39.html
Usain Bolt war nicht der einzige "Depp" des Tages. Auch Dwain Chambers war nach Fehlstart im 100-m-Halbfinale weg vom Fenster
© Getty
40/51
Usain Bolt war nicht der einzige "Depp" des Tages. Auch Dwain Chambers war nach Fehlstart im 100-m-Halbfinale weg vom Fenster
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=40.html
Neeeeeeeiiiiiiiin!!!!! Mo Farah will es nicht wahrhaben, dass Ibrahim Jeilan über 10.000 Metern noch auf der Zielgeraden an ihm vorbei zieht und sich Gold holt
© Getty
41/51
Neeeeeeeiiiiiiiin!!!!! Mo Farah will es nicht wahrhaben, dass Ibrahim Jeilan über 10.000 Metern noch auf der Zielgeraden an ihm vorbei zieht und sich Gold holt
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=41.html
Tag 1: Für Pascal Behrenbruch heißt es: Auf die Zähne beißen! Kein Problem, der Mann ist schließlich Zehnkämpfer
© Getty
42/51
Tag 1: Für Pascal Behrenbruch heißt es: Auf die Zähne beißen! Kein Problem, der Mann ist schließlich Zehnkämpfer
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=42.html
Große Augen, großer Star: Usain Bolt gab nach seinem ersten WM-Auftritt fleißig Interviews. Der Jamaikaner verstand aber offenbar nicht alle Fragen
© Getty
43/51
Große Augen, großer Star: Usain Bolt gab nach seinem ersten WM-Auftritt fleißig Interviews. Der Jamaikaner verstand aber offenbar nicht alle Fragen
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=43.html
Halt, hier geblieben! Unglaublich, aber wahr: Die Frauen produzierten beim Marathon doch tatsächlichen einen Fehlstart
© Getty
44/51
Halt, hier geblieben! Unglaublich, aber wahr: Die Frauen produzierten beim Marathon doch tatsächlichen einen Fehlstart
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=44.html
Augen zu und durch, hieß es für diese beiden Damen über die 3000 m Hindernis. Ob der Temperaturen allerdings eine durchaus willkommene Abkühlung
© Getty
45/51
Augen zu und durch, hieß es für diese beiden Damen über die 3000 m Hindernis. Ob der Temperaturen allerdings eine durchaus willkommene Abkühlung
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=45.html
Oscar Pistorius zog die Blicke auf sich. Der Südafrikaner ging über die 400 Meter an den Start
© Getty
46/51
Oscar Pistorius zog die Blicke auf sich. Der Südafrikaner ging über die 400 Meter an den Start
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=46.html
Lässig, lässig, Herr Francis! Frano Francis ist Mitglied des jamaikanischen Verbandes - und scheint ein gemütlicher Zeitgenosse zu sein
© Getty
47/51
Lässig, lässig, Herr Francis! Frano Francis ist Mitglied des jamaikanischen Verbandes - und scheint ein gemütlicher Zeitgenosse zu sein
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=47.html
Wo Jamaika-Vertreter sind, ist Superstar Usain Bolt auch nicht weit. Der Sprinter scheint sich in Südkorea wohlzufühlen
© Getty
48/51
Wo Jamaika-Vertreter sind, ist Superstar Usain Bolt auch nicht weit. Der Sprinter scheint sich in Südkorea wohlzufühlen
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=48.html
Das unterstrich Bolt bereits einige Tage zuvor in Daegu. Die einheimischen Schönheiten waren vom Supersprinter angetan
© Getty
49/51
Das unterstrich Bolt bereits einige Tage zuvor in Daegu. Die einheimischen Schönheiten waren vom Supersprinter angetan
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=49.html
Aufgepasst auf diesen Herrn: David Rudisha aus Kenia könnte neben Bolt zum WM-Superstar werden
© Getty
50/51
Aufgepasst auf diesen Herrn: David Rudisha aus Kenia könnte neben Bolt zum WM-Superstar werden
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=50.html
Hier werden die Weltmeisterschaften ausgetragen. Das Stadion wurde bereits zur Fußball-WM 2002 verwendet
© Getty
51/51
Hier werden die Weltmeisterschaften ausgetragen. Das Stadion wurde bereits zur Fußball-WM 2002 verwendet
/de/sport/diashows/1108/leichtathletik-wm/daegu-suedkorea-besten-bilder-usain-bolt,seite=51.html
 


Diskutieren Drucken Startseite

Je älter Armin Hary wird, desto mehr kommt ihm das Leben wie ein 100-m-Lauf vor. Dabei behauptet er: "Mein Leben hat mit dem Olympiasieg und den 10,0 nichts zu tun!"

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.