Leichtathletik

Marathonläufer Fagan zwei Jahre gesperrt

SID
Martin Fagan hat Dopingmissbrauch gestanden
© Getty

Der irische Marathonläufer Martin Fagan ist wegen Blutdopings für zwei Jahre gesperrt worden. Laut der irischen Anti-Doping-Kommission wurde Fagan bei einer Trainingskontrolle am 10. Dezember in Arizona der Einnahme von EPO überführt.

Fagan gab während einer Anhörung in Dublin den Dopingmissbrauch zu und begründete seinen Schritt mit finanziellen Problemen, Depressionen und Verletzungen.

Der 28-jährige Langstreckenspezialist, der bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking am Marathonwettbewerb teilgenommen hatte, verpasst durch die Sperre die Olympischen Spiele im Sommer in London.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung