Leichtathletik

Hambüchen verzichtet auf Turn-EM

SID
Fabian Hambüchen wird wohl nicht bei der Turn-EM antreten
© Getty

Ohne ihren Star Fabian Hambüchen (Wetzlar) werden die deutschen Turner bei den Europameisterschaften im französischen Montpellier (21. bis 27. Mai) an den Start gehen.

"Fabian hat für sich entschlossen, nicht zu starten", sagte Bundestrainer Andreas Hirsch der Nachrichtenagentur dapd am Montag. Der Reckweltmeister von 2007 wolle sich "ungestört auf die Olympischen Spiele in London vorbereiten", erklärte Hirsch. Ob Vize-Weltmeister Philipp Boy und Barren-Europameister Marcel Nguyen in Montpellier turnen werden, wird sich hingegen erst "14 Tage vorher" entscheiden.

Die frühe Absage Hambüchens akzeptiere Hirsch, ließ seinen Unmut aber durchleuchten: "Wir können probieren, jemanden in ein System reinzupressen oder eben nicht. Es bringt doch nichts, wenn wir uns selbst in die Tasche lügen", sagte er weiter. In solchen Fällen sei er für Offenheit. "Jeder Sportler ist anders. Und Fabian passt die EM eben nicht in die Vorbereitung."

Unter anderem Nguyen hatte die sich häufenden Alleingänge von Hambüchen zuletzt kritisiert: "Das ist für den Teamgeist nicht so super. Es ist einfach blöd, wenn einer immer fehlt", hatte der 24-Jährige der "Süddeutschen Zeitung" gesagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung