Hambüchen: "Freue mich auf die Wettkämpfe"

Hambüchen turnt zweimal in der Schweiz

SID
Dienstag, 01.11.2011 | 17:47 Uhr
Fabian Hambüchen macht nach der WM in Tokio keine Pause
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Deutschlands Turn-Star Fabian Hambüchen wagt gut zwei Wochen nach dem Ende der WM in Tokio noch einmal einen Doppelstart.

Der frühere Reck-Weltmeister startet am Mittwoch beim Memorial Arthur Gander im schweizerischen Morges. Hambüchen bildet dabei ein Team mit der Stuttgarterin Kim Bui. Am Sonntag will der 24-Jährige beim Swiss Cup in Zürich mit Elisabeth Seitz den Vorjahressieg wiederholen.

"Die Luft ist nach der WM natürlich ein bisschen raus, aber ich freue mich sehr auf die beiden Wettkämpfe. In Morges werde ich vier Geräte turnen und probieren, den einen oder anderen Sieg einzufahren. Beim Swiss Cup möchte ich natürlich gerne den Titel verteidigen. Das wird wieder sehr spannend, denn die anderen Paarungen sind recht stark in diesem Jahr", sagte Hambüchen auf der Homepage des Deutschen Turner-Bundes.

Beim DTB-Pokal vom 11. bis 13. November in Stuttgart ist Hambüchen indes nicht am Start. Deutsche Teilnehmer sind Mehrkampf-Vizeweltmeister Philipp Boy, Marcel Nguyen, Nadine Jarosch sowie Vize-Europameisterin Seitz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung