Prozess wegen Meineides

Sprinter Kenteris und Thanou freigesprochen

SID
Dienstag, 06.09.2011 | 14:53 Uhr
Kostas Kenteris gehörte bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen zum Favoritenkreis
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die ehemaligen griechischen Weltklasse-Sprinter Kostas Kenteris und Ekaterini Thanou sind von einem Gericht in Athen im Prozess wegen Meineides nun doch freigesprochen worden.

Im Mai waren beide noch für schuldig befunden und zu jeweils 31 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Ihr damaliger Trainer Christos Tzekos bekam 33 Monate auf Bewährung. Dieses Strafmaß wurde am Dienstag auf ein Jahr verkürzt.

Das Gericht hatte es noch vor vier Monaten als erwiesen angesehen, dass Kenteris und Thanou am Tag vor der Eröffnung der Olympischen Spiele im August 2004 in Athen einen Motorradunfall vorgetäuscht hatten, um sich einer anstehenden Dopingkontrolle zu entziehen.

Bei der Polizei war seinerzeit jedoch keine Unfallmeldung eingegangen, es meldeten sich auch keine Zeugen.

Beide gehörten zu den Favoriten

Die beiden Sprinter, die nach dem Zwischenfall nicht bei Olympia antraten, gehörten in Athen zum engsten Favoritenkreis.

Kenteris hatte bei den Spielen 2000 in Sydney Gold über 200 m gewonnen, war 2001 Weltmeister und 2002 Europameister. Thanou war in Sydney über 100 m Zweite hinter der überführten Dopingsünderin Marion Jones (USA) und gewann 2002 den EM-Titel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung