Raul Spank ohne Medaille

Spank springt an Medaille vorbei

SID
Donnerstag, 01.09.2011 | 16:43 Uhr
Der Deutsche Raul Spank scheiterte bei der Leichathletik WM drei mal an 2,32 m
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Traum von der zweiten WM-Medaille ist für Hochspringer Raul Spank aus Dresden frühzeitig geplatzt. Der Dritte der Titelkämpfe von 2009 in Berlin übersprang lediglich 2,29 m.

Als der große Traum geplatzt war, brachen bei Spank alle Dämme. Der Dresdner hockte auf dem Boden und ließ seinen Tränen freien Lauf. Wie ein Häufchen Elend schlich die große Medaillen-Hoffnung im Hochsprung dann durch die Katakomben des WM-Stadions von Daegu und nannte den neunten Platz "die größte Niederlage, die ich je erlebt habe".

Nach einer Zitterpartie in der Qualifikation ("Das waren zehn Minuten meines Lebens, die ich nie wieder erleben möchte") erwischte Spank auch im Finale einen mäßigen Start.

Beide Deutschen ausgeschieden

"Er ist zu nah dran, muss jetzt ein bisschen zurückgehen", sagte Hochsprung-Bundestrainerin Brigitte Kurschilgen nach Spanks Sprung über 2,25 m und ahnte bereits: "Das ist eine sehr starke Konkurrenz.

Man muss 2,35 Meter oder höher springen." Das taten letztlich nur Weltmeister Jesse Williams (USA) und der Russe Alexej Dmitrik mit jeweils 2,35 m, Trevor Barry (Bahamas) reichten 2,32 zu Bronze.

Der zweite deutsche Starter Eike Onnen (Hannover) war mit 2,28 m bereits in der Qualifikation gescheitert.

Mehr zur Leichathletik-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung