Diack: Pistorius muss sich entscheiden

SID
Freitag, 02.09.2011 | 18:38 Uhr
Oscar Pistorius soll sich entscheiden, ob er 2012 bei Olympia oder den Paralympics starten will
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Kaum hat Blade Runner Oscar Pistorius seine ersehnte WM-Medaille als Mitglied der südafrikanischen Silberstaffel über 4x400m in der Tasche, droht ihm neuer Ärger.

Lamine Diack, der Präsident des Leichtathletik-Weltverbands IAAF, erwartet von dem Prothesenläufer ein klares Bekenntnis für das Olympiajahr 2012: "Er muss sich entscheiden. Er kann meiner Meinung nach in London 2012 nicht bei Olympia laufen und anschließend auch noch bei den Paralympics", sagte Diack in einem Interview mit der "Welt".

Diack, der beim Kongress im Vorfeld der WM in der südkoreanischen Millionenstadt Daegu für vier weitere Jahre im Amt bestätigt worden war, glaubt, "dass dieser Weg nur eine Einbahnstraße ist. Pistorius nimmt sowohl an Wettkämpfen für Behinderte als auch für Nichtbehinderte teil. Andersherum darf aber kein Nichtbehinderter bei den Paralympics starten. Wie käme es wohl bei seinen Konkurrenten bei den Paralympics an, wenn er erst die 400 und die 4x400 Meter bei Olympia rennt und anschließend vier Paralympics-Medaillen gewinnt?"

Die Entscheidung über den Start von Pistorius bei beiden Veranstaltungen will der 78 Jahre alte Senegalese aber dem Internationalen Paralympischen Komitee (IPC) überlassen: "Von uns aus ist Pistorius startberechtigt, so lange er die Normen der IAAF erfüllt", sagte Diack.

Mehr zur Leichtathletik-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung