World-Challenge-Meeting in Zagreb

Hammerwerfer Esser in Zagreb ohne Siegchance

SID
Dienstag, 13.09.2011 | 18:55 Uhr
Für Hammerwerfer Markus Esser war in Zagreb nichts zu holen
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Hammerwerfer Markus Esser hat beim World-Challenge-Meeting in Zagreb den Sprung auf das Treppchen verpasst. Mit 77,62m belegte der 31 Jahre alte Leverkusener den vierten Platz.

Der Sieg ging mit 80,30m an Dilshod Nazarow (Tadschikistan) vor dem WM-Dritten und Peking-Olympiasieger Primoz Kozmus (Slowenien/80,28). Dritter wurde Krisztian Pars (79,86). Der Ungar hatte in Daegu die Silbermedaille gewonnen.

Olympiasieger Dayron Robles aus Kuba hat dagegen über 110-m-Hürden Weltmeister Jason Richardson in die Schranken gewiesen. Der Weltrekordler, den bei der Leichtathletik-WM in Daegu/Südkorea eine Disqualifizierung wegen Behinderung des Chinesen Liu Xiang die Goldmedaille gekostet hatte, lag in 13,00 Sekunden vier Hundertstelsekunden vor seinem Kontrahenten aus den USA. Rang drei belegte Dwight Thomas (Jamaika/13,20).

Alles zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung