Leichtathletik

Esser verpasst zum dritten Mal knapp Bronze

SID
Markus Esser ist erneut knapp an der Bronze-Medaille im Hammerwerfen gescheitert
© Getty

Hammerwerfer Markus Esser hat bei der Leichtathletik-WM in Daegu die zweite deutsche Medaille verfehlt.

Hammerwerfer Markus Esser hat bei der Leichtathletik-WM in Daegu die zweite deutsche Medaille verfehlt. Der 31 Jahre alte Leverkusener wurde mit guten 79,12m zum dritten Mal nur Vierter bei einer internationalen Meisterschaft.

Bronze hatte der Leverkusener bereits bei der WM 2005 und der EM 2004 knapp verfehlt. Gold gewann Japans Athen-Olympiasieger Koji Murofushi mit 81,24m nur knapp vor dem zum Schluss auf 81,18 m verbesserten ungarischen Olympiavierten Krisztian Pars. Bronze ging mit 79,39m an Primoz Kozmus, Sloweniens Olympiasieger von 2008 und Weltmeister von 2009.

Der WM-Zeitplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung