Ohne Gegenkandidat

Lamine Diack als IAAF-Präsident bestätigt

SID
Mittwoch, 24.08.2011 | 13:46 Uhr
Der Senegalese Lamine Diack bleibt weiterhin Präsident der IAAF
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Lamine Diack ist am Mittwoch als Präsident IAAF bestätigt worden. Der 78 Jahre alte Senegalese, seit 1999 im Amt, hatte keinen Gegenkandidaten.

Diack erhielt auf den Wahlzetteln 169 der 201 abgegebenen Stimmen, drei waren ungültig. In einem ersten Votum waren es 173 von 200 gewesen, doch die Wahl wurde wegen eines Defekts im elektronischen System für ungültig erklärt.

Ob Diack vier weitere Jahre in seiner Position bleibt, hängt vor allem davon ab, ob er 2012 in die Politik zurückkehrt und im Senegal für das Amt des Staatspräsidenten kandidiert.

Ex-Weltklasse-Leichtathleten Coe und Bubka im Council

Als Vize erhielt Robert Hersh mit 175 die meisten Stimmen, ihm folgten Al-Hamad mit 171, Sebastian Coe mit 169 und Sergej Bubka mit 159 Stimmen.

Beim ersten Votum hatte Bubka (118) sensationell den Verbleib im Council verfehlt, doch wenig später wurde der Fehler in der Software deutlich. An seiner Stelle scheiterte dann in der Abstimmung per Wahlzettel Abby Hoffman (Kanada/122).

Zeitplan der Leichtathletik-WM in Daegu

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung