Otto gewinnt Stabhochsprung in Schifflange

SID
Sonntag, 07.08.2011 | 22:54 Uhr
Björn Otto gewann beim Meeting in Schifflange mit im ersten Versuch übersprungenen 5,60 Meter
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Live
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Im Kampf um ein Ticket für die Leichtathletik-WM in Daegu hat Stabhochspringer Björn Otto erneut ein Zeichen gesetzt. Der Dormagener siegte mit 5,60m beim Meeting in Schifflange.

Er scheiterte dann aber dreimal an 5,70m. Vereinskollege Karsten Dilla, Ottos schärfster Kontrahent für den dritten deutschen WM-Startplatz, musste sich mit 5,30m und Platz drei hinter dem Münchener Alexander Straub (5,40) begnügen.

Sechs-Meter-Springer Danny Ecker (Leverkusen) wurde Fünfter (5,20).

Otto hatte am Dienstag in Landau mit 5,80m nach den bereits nominierten Malte Mohr (München/5,81) und Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) sowie Dilla (beide 5,72) als vierter deutscher Springer die Norm für die Titelkämpfe vom 27. August bis 4.

September erfüllt. Bis zum 14. August besteht noch die Chance, sich für die abschließende Nominierungsrunde zu empfehlen.

Weitspringerin Sosthene Moguenara (Wattenscheid) verpasste in Schifflange die geforderte A-Norm für Daegu erneut knapp. Die im Tschad geborene 21-Jährige blieb mit 6,68 sieben Zentimeter unter der geforderten Weite (6,75). Moguenara, die unter Vorbehalt für die Titelkämpfe in Südkorea nominiert ist, hat eine Saisonbestleistung von 6,74m.

Mehr News zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung