US-Meeting in Orlando

Jahresbestzeit: Steve Mullings sprintet 9,89

SID
Sonntag, 22.05.2011 | 15:22 Uhr
Steve Mullings hat die Jahres-Weltbestzeit über 100m weiter gesteigert
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Jamaikas Steve Mullings hat die eigene Jahres-Weltbestzeit über 100m erneut gesteigert. Der 18-Jährige wurde bei einem Meeting in Orlando in 9,89 Sekunden gestoppt.

Jamaikas neue Sprinthoffnung Steve Mullings hat die eigene Jahres-Weltbestzeit über 100m erneut gesteigert. Der 18-Jährige wurde bei einem US-Meeting in Orlando bei einem gerade noch zulässigen Rückenwind von 2,0 m/sek. in 9,89 Sekunden gestoppt. Damit war Mullings eine Hundertstelsekunde schneller als am 16. April in Starkville/USA. Zweiter wurde in 9,96 Sekunden der US-Amerikaner Travis Padgett.

Der 200-m-Sieg ging an Justin Gatlin aus den USA. Der Athen-Olympiasieger über 100m, der Mitte Mai nach seiner vierjährigen Dopingsperre wieder auf die Bahn zurückgekehrt war, lief 20,20 Sekunden.

Vor fünf Jahren war der 100- und 200-m-Weltmeister von 2005 positiv auf das männliche Sexualhormon Testosteron getestet und als Wiederholungstäter 2006 für acht Jahre gesperrt worden. Die spätere Halbierung der Strafe durch die US-Anti-Doping-Agentur Usada hatte der Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigt.

Leichtathletik auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung