Behinderten-WM 2011 in Neuseeland

Behinderten-WM mit Buggenhagen und Czyz

SID
Mittwoch, 19.01.2011 | 12:34 Uhr
Wojtek Czyz will bei der Behinderten-WM in Neuseeland seinen Titel verteidigen
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Wojtek Czyz und Marianne Buggenhagen treten bei der Behinderten-WM der Leichtathleten in Neuseeland an. Beide zählen zu den fünf Deutschen, die ihren Titel verteidigen wollen.

Die mehrfachen Paralympics-Sieger Marianne Buggenhagen und Wojtek Czyz zählen zum Kreis der fünf deutschen Favoriten bei der am Samstag in Christchurch/Neuseeland beginnenden Behinderten-WM der Leichtathleten.

Dort gehören an acht Wettkampf-Tagen (22. bis 29. Januar) insgesamt 34 Deutsche zum Kreis der über 1000 Teilnehmer aus 70 Nationen.

Insgesamt elf Deutsche führen in ihren Wettbewerben die Weltranglisten an.

Deutsche Favoriten bei WM dabei

Deutsche Titelverteidiger sind neben der fünfmaligen Paralympics-Siegerin Marianne Buggenhagen und Wojtek Czyz, der bei der vergangenen WM dreimal gesiegt hatte, Michaela Floeth, Martina Willing und Thomas Ulbricht.

Es fehlt nur Mathias Mester.

Der Schützling der zurückgetretenen Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius wurde am Rücken operiert.

Top-Athleten leben Integration vor

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung