Donnerstag, 25.11.2010

Leichtathletik: Positiver EPO-Test bei EM-Dritten?

Doping-Vorwürfe gegen Jose Luis Blanco

Beim spanischen Hindernisläufer und EM-Dritten Jose Luis Blanco sollen Medienberichten zufolge positive Dopingsubstanzen festgestellt worden sein.

Jose Luis Blanco holte bei der letzten Leichtathletik-EM in Barcelona Bronze im 3000-m-Hindernislauf
© Getty
Jose Luis Blanco holte bei der letzten Leichtathletik-EM in Barcelona Bronze im 3000-m-Hindernislauf

Dem spanischen Sport droht ein neuer Dopingfall. Der Hindernisläufer und EM-Dritte Jose Luis Blanco soll während der spanischen Meisterschaften im Juli in Aviles positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet worden sein. Der nationale Leichtathletikverband hat bereits eine Untersuchung eingeleitet.

Blanco bestritt die Vorwürfe. "Ich habe während meiner langen sportlichen Karriere nie etwas verbrochen und ich habe nie ein verbotenes Mittel genommen. Ich muss mich vor niemandem verstecken und mich für nichts schämen", hieß es in einer Mitteilung des 35-Jährigen, die in spanischen Lokalmedien veröffentlicht wurde.

Weiterhin gab Blanco an, über Beweise zu verfügen, die seine "vollständige Unschuld" beweisen würde. Zudem erklärte Blanco, zwischen Juni und September neun Dopingkontrollen in vier Ländern ohne Beanstandung hinter sich gebracht zu haben.

Bei den Europameisterschaften in diesem Jahr in Barcelona hatte Blanco die Bronzemedaille im 3000-m-Hindernislauf gewonnen.

Issinbajewa freut sich auf Comeback

Das könnte Sie auch interessieren
Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon

Andrej Dmitrijew hat Russland verlassen

Dmitrijew: "Hatte mich in Gefahr gebracht"


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.