Moderner Fünfkampf: WM in China

Herrenstaffel ohne Medaillenchance

SID
Montag, 06.09.2010 | 16:10 Uhr
Die deutsche Staffel der Modernen Fünfkämpfer war bei der WM chancenlos
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Bei der WM der modernen Fünfkämpfer in China ist die deutsche Herrenstaffel mit großem Abstand auf die Medaillenränge lediglich 13. geworden. Weltmeister wurde Weißrussland.

Die deutsche Herren-Staffel hat bei der WM der Modernenen Fünfkämpfer im chinesischen Chengdu Platz 13 belegt.

Der Potsdamer Stefan Köllner, der im Einzelwettkampf einen guten achten Platz erreicht hatte, und seine Mannschaftskollegen Delf Borrmann und Sebastian Dietz (beide Berlin) kamen auf insgesamt 5460 Punkte und lagen damit über 500 Punkte hinter den Medaillenrängen.

Den Sieg sicherten sich das Team aus Weißrussland (6132) vor Südkorea (6108) und Russland (6026).

Lena Schöneborn holt WM-Bonze

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung