Speerwerfer de Zordo knapp am Sieg vorbei

SID
Samstag, 14.08.2010 | 18:22 Uhr
Matthias de Zordo gewann bei der EM in Barcelona die Silbermedaille
© sid
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Speerwurfer Matthias de Zordo hat beim Diamond-League-Meeting in London seinen ersten Sieg nur knapp verpasst. Der Vize-Europameister unterlag dem Norweger Andreas Thorkildsen.

Trotz einer erneut starken Leistung hat Speerwurf-Vizeeuropameister Matthias de Zordo beim Diamond-League-Meeting in London seinen ersten Sieg nur knapp verpasst.

Der Saarbrücker musste sich mit 86,97m wie schon bei der EM in Barcelona nur dem Norweger Andreas Thorkildsen geschlagen geben.

Der Europameister überbot de Zordo erst im vorletzten Versuch und kam auf 87,38m. Tero Pitkämäki (Finnland), der zuletzt in Stockholm noch triumphiert hatte, wurde mit 84,71m wie in Barcelona Dritter.

Deutsches Gold-Quartett bei Continental Cup dabei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung