Leichtathletik

IAAF: Finanzprobleme im Griff

SID
Sonntag, 08.08.2010 | 12:59 Uhr
Lamine Diack ist seit 1999 Präsident der IAAF
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SaLive
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
SaLive
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat den Kampf gegen die Finanzprobleme gewonnen. "Bis 2015 verfügen wir über mindestens 50 Millionen Dollar an Reseveren", so Lamine Diack.

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat seine Finanzprobleme laut Präsident Lamine Diack nach umfangreichen Sparmaßnahmen und der Präsenz eines neuen Titelsponsors für die Diamond Leauge im Griff.

"Bis 2015 verfügen wir über mindestens 50 Millionen Dollar an Reseveren. Wir haben in den letzten Monaten viele Sparmaßnahmen ergriffen und sind uns darüber einig: Eher reduzieren wir Personalkosten, als dass wir die Preisgelder für die Athleten kürzen", meinte der Senegalese nach dem IAAF-Councilmeeting am Wochenende in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

Der neue Hauptsponsor für die Diamond League hat die Situation laut Diack verbessert: "Wenn Samsung den Zwei-Jahresvertrag mit einer Option für 2013 noch verlängert, haben wir über drei Jahre 10 Millionen Dollar zur Verfügung" meinte Diack.

Im März hatte Diack Berichte zurückgewiesen, die IAAF stehe vor dem Bankrott. Damals verwies Diack noch auf 71 Millionen Dollar Rücklagen und kündigte an, man wolle in den nächsten drei Jahren in seinen Etats insgesamt rund 20 Millionen Dollar sparen, allein im laufenden Jahr vier Millionen.

100-Meter-Sensation: Gay schlägt Bolt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung