Denise Krebs mit deutscher Jahresbestzeit

SID
Sonntag, 08.08.2010 | 18:24 Uhr
Nikki Hamblin gewann beim Meeting in Ninove das 1500-Meter-Rennen
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Die deutsche Hallenmeisterin Denise Krebs ist beim Meeting im belgischen Ninove deutsche Jahresbestzeit über 1500m gelaufen. Die 23-Jährige verbesserte sich um fast zwei Sekunden.

Die deutsche Hallenmeisterin Denise Krebs lief beim Leichtathletik-Meeting im belgischen Ninove in 4:11,62 Minuten deutsche Jahresbestzeit über 1500m.

Die 23-Jährige steigerte sich dabei um fast zwei Sekunden und wurde Neunte in dem starken Feld. Der Sieg ging an die Neuseeländerin Nikki Hamblin in 4:07,90 Minuten.

IAAF: Finanzprobleme im Griff

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung