Leichtathletik-EM

Litauerin Balciunaite holt Marathon-Gold

SID
Samstag, 31.07.2010 | 13:44 Uhr
Zivile Balciunaite (4. v. l.) holte Gold über die Marathon-Strecke
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Die Litauerin Zivile Balciunaite hat bei der Leichtathletik-EM die Goldmedaille im Marathon gewonnen. Die 31-Jährige siegte in 2:31:14 Stunden vor der Russin Naila Julamanowa.

Die Litauerin Zivile Balciunaite wurde am 5. Tag der Leichtathletik-Europameisterschaften in Barcelona als Marathonsiegerin Nachfolgerin von Ulrike Maisch. Ebenso wie die lange verletzte und nun schwangere Rostockerin war auch sonst keine deutsche Läuferin über die 42,195 km am Start.

Die 31-Jährige Baltin siegte in 2:31:14 Stunden vor der Russin Naila Julamanowa (2:32:15). Bronze gewann in 2:32:48 die Italienerin Anna Incerti.

Viele Weltklasseläuferinnen wie Irina Mikitenko, zweimalige Siegerin der mit 500.000 Dollar dotierten World Marathon Majors-Serie, waren in Barcelona wegen der lukrativen Preisgeld-Rennen im Herbst nicht am Start.

Sailer-Staffel patzt: Tränen statt Gold

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung