Leichtathletik

Semenya will zurück in die Weltspitze

SID
Freitag, 16.07.2010 | 13:01 Uhr
Caster Semanya siegte in Finnland bei ihrem Comeback
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

800-m-Weltmeisterin Caster Semenya plant eine rasche Rückkehr an die Leichtathletik-Weltspitze. Nach ihrer Zwangspause siegte die Südafrikanerin bei einem Meeting in Lappeenranta.

Nach ihrem Comeback abseits der ganz großen Leichtathletik-Bühne plant 800-m-Weltmeisterin Caster Semenya eine möglichst schnelle Rückkehr in die Weltelite. "Das ist ein Neuanfang für mich. Nach diesem Rennen denke ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin", sagte die Südafrikanerin zu ihrem Sieg bei einem kleinen Meeting im finnischen Lappeenranta nach elfmonatiger Zwangspause.

Die Wirren um die Frage ihres Geschlechts, die sich von ihrem WM-Sieg vor knapp einem Jahr in Berlin bis zur Aufhebung ihres Startverborts vor zehn Tagen durch den Weltverband IAAF hingezogen hatten, hat Semenya dabei nach eigener Aussage gut verarbeitet.

"Mit jedem Rennen wird es besser"

"Ich habe gebetet, dass ich wieder auf die Laufbahn zurückkomme und bin sehr glücklich, dass es jetzt soweit ist. Alles andere ist nicht mehr wichtig", erklärte die 19-Jährige.

Ihre Siegerzeit von 2:04,22 Minuten, die noch weit unter der persönlichen Bestmarke von 1:55,45 Minuten lag, sieht Semenya als Ansporn für die kommenden Wochen.

"Mit jedem Rennen wird es besser", sagte die Läuferin, deren Saisonziel die Commonwealth Games im Oktober in Neu Delhi sind: "Ich bin noch jung und werde mich sicher noch weiterentwickeln. Meine Zeiten werden sich steigern."

Semenya meldet sich mit Sieg zurück

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung