Leichtathletik

Nytra in 12,75 ins 100-m-Hürden-Finale

SID
Carolin Nytra steht im 100-m-Hürden-Finale
© Getty

Die deutsche Goldhoffnung Carolin Nytra steht im 100-m-Hürden-Finale der Leichtathletik-EM von Barcelona.

80 Minuten vor dem Endlauf wurde Europas Ranglistenerste aus Bremen in 12,75 Sekunden Zweite im ersten Halbfinale hinter der Türkin Nevin Yanit.

Den Endlauf erreichte auch Nadine Hildebrand (Kornwestheim/Ludwigsburg) in 12,96 als Vierte des zweiten Semifinals. Dagegen scheiterte fast wie erwartet Cindy Roleder (Leipzig), jedoch wegen Fehlstarts.

"Ich war total aufgeregt. Im Finale heißt es für mich nur draufhalten", meinte die Bremer Weltranglisten-Dritte Nytra, die bisher noch keine internationale Medaille gewann."

Überrascht zeigte sich auch Hildebrand: "Wahnsinn. Wenn mir das vorher einer gesagt hätte, hätte ich es sofort unterschrieben."

Sailer-Staffel patzt: Tränen statt Gold

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung