Leichtathletik

Nadine Müller siegt in Diamond League

SID
Freitag, 04.06.2010 | 19:05 Uhr
Nadine Müller war die einzige deutsche Starterin im Diskuswurf bei der Leichtathletik-WM 2009
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Nadine Müller ist mit einem Sieg in das 3. Meeting der neuen Diamond League gestartet. Die 24-jährige Diskuswerferin erreichte mit 63,93m den ersten Platz in Oslo.

Deutschlands neue Diskushoffnung Nadine Müller hat zum Auftakt des 3. Meetings der neuen Diamond League der Leichtathletik in Oslo gesiegt.

Der Weltranglisten-Ersten (67,78) reichten 63,93m aus dem ersten Durchgang zu Platz eins vor der Polin Zaneta Glanc (62,16). Die 24-Jährige aus Halle an der Saale kassierte mit 10.000 Dollar die bisher größte Gage ihrer Laufbahn.

Damit haben Deutschlands Leichtathleten ihre Siegesserie in der neuen Königsklasse fortgesetzt: Zum Auftakt in Doha hatte Silke Spiegelburg (Leverkusen/4,70m) mit dem Stab gewonnen, danach in Shanghai Malte Mohr (München/5,70).

Müller: "Hatte technische Probleme nach dem harten Training"

"Ich hatte technische Probleme nach dem harten Training, darum machte ich die fünf folgenden Würfe leider alle ungültig", meinte die 1,93m lange Hallenserin, die am Samstagmorgen bereits um 6.00 Uhr zurückfliegen wollte, um rechtzeitig am gleichen Tag zum Werfermeeting nach Schönebeck/Sachsen-Anhalt zu kommen.

In der Diamond League wird Nadine Müller nach den Meetings von Rom, New York und Eugene/USA erst am 8. Juli in Lausanne/Schweiz wieder starten.

Sie führt nun in der Saisonwertung und würde 40.000 Dollar erhalten, wenn sie auch beim Finale am 27. August in Brüssel noch vorn läge.

Alle News zur Leichtathletik-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung