Leichtathletik

Schöneborn gewinnt Heim-Weltcup im Fünfkampf

SID
Sonntag, 06.06.2010 | 19:08 Uhr
Lena Schöneborn holte auf der Laufstrecke spektakulär auf
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Lena Schöneborn hat den Weltcup der Modernen Fünfkämpfer in Berlin gewonnen. Mit dem Sieg übernahm die Olympiasiegerin gleichzeitig die Führung in der Weltrangliste.

Olympiasiegerin Lena Schöneborn hat sich mit einer dramatischen Aufholjagd den Sieg beim Heim-Weltcup der Modernen Fünfkämpfer in Berlin gesichert und gleichzeitig die Führung in der Weltrangliste übernommen. Mit 5296 Punkten lag die Goldmedaillengewinnerin von Peking 44 Zähler vor der zweimaligen Weltmeisterin Amelie Caze aus Frankreich (5252).

Auch die erst 19-jährige Anne Hackel aus Potsdam zeigte eine starke Leistung und erzielte mit 5180 Punkten und dem fünften Platz das beste Ergebnis ihrer Karriere. Eva Trautmann (Darmstadt/5152) auf Platz sieben komplettierte das starke Ergebnis der deutschen Fünfkämpferinnen.

Im abschließenden Combined-Wettbewerb aus Laufen und Schießen war Schöneborn nach dem ersten Schießen von Platz zwei weit zurückgefallen. Mit starken Auftritten beim zweiten und dritten Schießen sowie auf der Laufstrecke gelang der 24-Jährigen aber doch noch der dritte Weltcup-Sieg der Saison.

Schöneborn auch Favoritin beim WM-Finale

"Ich glaube, ich habe die ersten fünfmal vorbeigeschossen. Das hat sich angefühlt wie einhundert Schuss", sagte Schöneborn: "Ich war bis kurz vor dem Stadioneinlauf nie sicher, dass ich gewinne. Das ist bis jetzt die beste Saison, die ich hatte."

Damit ist die in Berlin lebende, aber für die SSF Bonn startende Athletin auch Topfavoritin beim Weltcup-Finale in Moskau vom 18. bis 20. Juni.

Beim Wettbewerb der Männern am Samstag hatte Ilja Frolow, Weltmeister von 2008, aus Russland gewonnen. Bester Deutscher war Lokalmatador Alexander Nobis auf Platz sieben gewesen.

Fitschen sichert sich EM-Norm über 10.000m

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung