Leichtathletik

Harting führt Deutschland zur Team-EM

SID
Freitag, 18.06.2010 | 11:53 Uhr
An der Spitze der deutschen Leichtathleten: Robert Harting
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Diskus-Weltmeister Robert Harting steht an der Spitze des deutschen Aufgebots für die Team-EM in Bergen. Auch Betty Heidler und Ariane Friedrich sind in Norwegen am Start.

Diskus-Weltmeister Robert Harting (Berlin) führt das Aufgebot von Titelverteidiger Deutschland bei der zweiten Auflage der Mannschafts-Europameisterschaft der Leichtathleten am kommenden Wochenende (19./20. Juni) im norwegischen Bergen an.

Zum 47-köpfigen Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) gehören auch die WM-Zweite Betty Heidler (Hammerwurf/Frankfurt) sowie die WM-Dritten Ariane Friedrich (Hochsprung/Frankfurt), Raul Spank (Hochsprung/Dresden) und Ex-Europameister Ralf Bartels (Kugelstoßen/Neubrandenburg). Hoffnungen ruhen zudem auch auf Nadine Müller (Halle/Saale), der Weltranglisten-Ersten im Diskuswurf.

Zehn Männer und 14 Frauen im DLV-Aufgebot

Im DLV-Aufgebot stehen insgesamt zehn Männer und 14 Frauen, die auch schon beim Sieg bei der Premieren-Veranstaltung des Wettbewerbs 2009 im portugiesischen Leiria dabei waren. Im Nachfolge-Wettbewerb des traditionsreichen Europacups hatte sich Deutschland in der Vorbereitung zur Heim-WM in Berlin vor Russland und Großbritannien den Sieg gesichert.

Von den Einzelsiegern des Vorjahres stehen allerdings nur Friedrich und die Olympiadritte Christina Obergföll (Speerwurf/Offenburg) im Aufgebot. Nicht dabei sind dagegen die WM-Zweite Nadine Kleinert (Kugel/Magdeburg) sowie die deutschen Meister Antje Möldner (3000m Hindernis/Potsdam) und Mark Frank (Speerwurf/Rostock).

Bei der Mannschafts-EM nehmen die zwölf besten Mannschaften des Kontinents teil. Anders als beim Europacup gibt es bei der Wertung keine Trennung mehr zwischen Männern und Frauen. Der Sieger wird durch eine gemeinsame Punktewertung ermittelt.

Vesper geht auf Olympia-Gegner zu

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung