Leichtathletik

Früherer Jones-Trainer klagt gegen USADA

SID
Mittwoch, 12.05.2010 | 10:18 Uhr
Marion Jones räumte ein, gedopt zu haben und trat 2007 vom Leistungssport zurück
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Trevor Graham, früherer Coach der US-Sprinterin Marion Jones, verklagt die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA. Der Leichtathletik-Trainer sieht seinen Namen verunglimpft.

Der lebenslang gesperrte Leichtathletik-Trainer Trevor Graham verklagt die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA. Der frühere Coach der Sprinter Marion Jones, Justin Gatlin und Tim Montgomery beschuldigt die USADA, seinen Namen "vor der ganzen Welt verunglimpft" zu haben.

Außerdem wirft er der Agentur eine Rechteverletzung vor, da man ihm keine Verhandlung vor einem Schiedsgericht ermöglicht habe.

"Graham hat einen vollständigen und rechtmäßigen Prozess erhalten, bevor die USADA die Strafe gegen ihn ausgesprochen hat", sagte eine Sprecherin der USADA, die alle Vorwürfe bestritt.

Graham, der rund ein Dutzend Athleten trainierte, die später wegen Dopings bestraft wurden, war 2008 lebenslang gesperrt worden. Er soll seine Sportler jahrelang mit unerlaubten Mitteln versorgt haben.

Marion Jones feiert Comeback beim Basketball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung