Leichtathletik

Russin Alminowa positiv getestet

SID
Dienstag, 27.04.2010 | 12:58 Uhr
Alminowa wurde 2009 Hallen-Europameisterin über 1500 Meter
© sid
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die russische Mittelstreckenläuferin Anna Alminowa ist bei den Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Doha positiv auf ein Pseudoephidrin getestet worden.

Die russische Mittelstreckenläuferin Anna Alminowa ist bei den Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Doha (12. bis 14. März) positiv getestet worden.

Nach Angaben russischer Medien soll bei der Dopingkontrolle nach einem 1500-m-Vorlauf Pseudoephedrin nachgewiesen worden sein.

Alminowa, im vergangenen Jahr Hallen-Europameisterin über 1500 Meter, belegte in Doha auf ihrer Paradestrecke nur Platz sieben.

Alle News und Fakten zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung