Hockey

Kader für Hallenhockey-WM und -EM der Frauen ist komplett

SID
Die DHB-Frauen folgten den Männern ins Halbfinale der Hallen-WM.
© getty

Die deutschen Frauen-Teams für die Hallenhockey-WM (7. bis 11. Februar 2018) in Berlin und die -EM (19. bis 21. Januar 2018) in Prag stehen fest.

Während bei der Heim-WM in der Berliner Max-Schmeling-Halle fast ausschließlich aktuelle A-Nationalspielerinnen, darunter sechs Olympia-Bronzegewinnerinnen von Rio, auflaufen werden, kommt bei der EM in Tschechien ein Perspektivkader zum Einsatz. Das vermeldete der Deutsche Hockey-Bund am Donnerstag.

Luisa Steindor wirkt als einzige Feldspielerin bei beiden Turnieren mit. Außerdem wird eine der beiden EM-Torhüterinnen nach der Europameisterschaft für die WM nominiert und ebenfalls zwei Turniere spielen.

"Ansonsten werden wir mit zwei unterschiedlichen Teams die Turniere spielen", sagte Junioren-Bundestrainer Akim Bouchouchi, der anstelle von Bundestrainer Xavier Reckinger die Mannschaften coachen wird. Als Belgier verfügt Reckinger über kaum Erfahrung im Hallenhockey.

Der Kader für die Hallen-WM:

Tor: Julia Ciupka (Rot-Weiss Köln)

Feld: Lisa Altenburg, Anne Schröder, Viktoria Huse (alle Club an der Alster), Franzisca Hauke, Friderike Schlenker (beide Harvestehude THC), Nike Lorenz, Cecile Pieper (beide Mannheimer HC), Janne Müller-Wieland (Uhlenhorster HC), Luisa Steindor (Düsseldorfer HC), Lea Stöckel (Rot-Weiss Köln)

Der Kader für die Hallen-EM:

Tor: Rosa Krüger (Harvestehude THC), Nathalie Kubalski (Düsseldorfer HC)

Feld: Hannah Gablac (Rot-Weiss Köln), Katharina Kirschbaum (Club an der Alster), Selin Oruz, Teresa Martin Pelegrina, Alisa Vivot, Luisa Steindor (alle Düsseldorfer HC), Amelie Wortmann (Großflottbeker THGC), Sophia Willig, Julia Meffert (beide Mannheimer HC), Maike Schaunig (Uhlenhorst Mülheim)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung