DHB-Teams verlieren Finals von Johannesburg

SID
Sonntag, 23.07.2017 | 20:48 Uhr
Die Männer des DHB-Teams mussten sich im Finale gegen Belgien geschlagen geben

Die deutschen Hockey-Teams haben die Halbfinalturniere der World League in Johannesburg jeweils auf dem zweiten Platz beendet. Während die Frauen am Sonntag im Endspiel gegen die USA mit 2:3 (1:1, 0:0) nach Penaltyschießen verloren, gerieten die Männer im Anschluss im Finale gegen Belgien mit 1:6 (1:4) unter die Räder.

Trotz der Niederlage bleibt den Mannschaften des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) Grund zur Freude. Durch das Erreichen der Halbfinals in Johannesburg hatten die deutschen Hockey-Herren ebenso wie die Frauen das Ticket für die WM gelöst. Die Frauen spielen in London (21. Juli bis 5. August 2018) um den WM-Titel, die Männer im indischen Bhubaneswar (28. November bis 16. Dezember 2018).

Ebenfalls hatten sich beide Teams durch den Einzug in die Vorschlussrunde für das Finalturnier der World League qualifiziert (Männer: 1. bis 10. Dezember in Bhubaneswar, Frauen: 17. bis 26. November in Auckland/Neuseeland).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung