Freitag, 15.01.2016

Männer mit zwei Siegen

Guter Start in Hallen-EM in Prag

Die deutschen Männer sind mit zwei Siegen in die Hallen-EM in Prag gestartet und stehen bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel am Samstag (9.00 Uhr) gegen die Schweiz im Halbfinale. Das von Trainer Stefan Kermas betreute Team hatte sich am Freitagvormittag zuerst mit 4:1 (2:0) gegen Polen durchgesetzt, am frühen Abend folgte ein 8:4 (2:2)-Sieg gegen Russland.

Gleich zwei Spiele an einem Tag standen bei der Hallen-EM an
© getty
Gleich zwei Spiele an einem Tag standen bei der Hallen-EM an

"Das war ein hartes Stück Arbeit", sagte Kermas, "wir haben uns in der ersten Hälfte an der gut strukturierten, tiefen Defensive der Russen ziemlich die Zähne ausgebissen."

Der 18 Jahre alte Mülheimer Timm Herzbruch war mit insgesamt sechs Toren, zwei gegen Polen und vier gegen Russland, der überragende Spieler des Tages. Auch Philipp Schmid, einmal gegen Polen und zweimal gegen Russland, traf in beiden Begegnungen. Zudem trugen sich Florian Woesch gegen Polen sowie Maximilian Schulz-Linkolt und Tobias Lietz gegen Russland in die Torschützenliste ein.

Rekordeuropameister Deutschland, der ohne Leistungsträger wie Moritz Fürste, Tobias Hauke oder Florian Fuchs auskommen muss (alle bei der Hockey India League), greift in Prag nach dem 15. Titel. Das Finale steigt am Sonntag (14.30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren
Nicolas Jacobi wird nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen

Torhüter Jacobi beendet Karriere

Die Tore fürs deutsche Team erzielten Charlotte Stapenhorst und Nike Lorenz

Frauen schlagen zweiten Olympia-Gegner in Hamburg

Marco Miltkau erzielte einen Doppelpack

Champions Trophy: Hockey-Männer auch gegen Belgien unentschieden


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Gelingt den deutschen Herren in Rio der große Coup?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.